Laden...
28
08
2019
So machen Sie optimale Fotos selber für Ihre Webseite

So knipsen Sie optimale Fotos für Ihre Webseite

Gute emotionale und aktivierende Fotos auf einer Webseite sind ein entscheidender Faktor, der die Kunden zur Kaufentscheidung führt. In unserem kurzen Guide erklären wir, wie Sie mit einfachen Mitteln durchaus gute Ergebnisse mit Ihrer Smartphone-Kamera erzielen, dass wir die entstandenen Fotos auf Ihrer Webseite verwenden können.

Verwenden Sie dieses Formular, um uns Fotos in guter Qualität vom PC oder Smartphone zu übertragen, wenn Sie keine Email haben oder kein Email-Programm auf dem Handy nutzen!

Die richtige Orientierung

Die richtige Orientierung der Kamera ist bei der Fotoaufnahme sehr wichtig. Es gibt nur wenige Situationen, die ein Filmen oder Fotografieren im Portrait-Modus (hochkant) rechtfertigt. Auf Webseiten machen hochkant Bilder in den meisten Fällen keinen Sinn da alle Monitore wie Fernseher, PC oder Laptop, auf denen Ihre Kunden Ihre Produkte anschauen, ebenfalls Quer designt sind.

Auf dem Smartphone surfen 98% der User im Portrait-Modus (hochkant). Auch hier sind Fotos, die auf einer Webseite die den kompletten Bildschirm füllen, kontraproduktiv. Des weiteren kann aus jedem gut fotografierten Quer-Bild eine hochkant Version oder quadratische Version herausgeschnitten werden.

Daumenregel: Lieber von weiter weg und einen größeren Ausschnitt fotografieren, ein nachträgliches Beschneiden ist bei den Kameras aktueller Smartphones problemlos möglich.

Portrait-Fotos können nur selten auf Webseiten eingesetzt werden. Ein quer geschossenes Foto später als hochkant-Bild zu verwenden ist einfacher, als anders herum. Portrait-Fotos auf Webseiten sorgend dafür, dass ein User sehr viel scrollen muss.

Belichtung und Schärfe

Achten Sie beim Fotografieren darauf, dass die Schärfe richtig gesetzt ist und auch die Belichtung optimal eingestellt ist.

  • Schärfe und Belichtung automatisch einstellen indem Sie in der Kamera-App auf das Motiv „tippen“
  • Sorgen Sie für ausreichende Beleuchtung
  • Ggf. Beleuchtung optimieren mit zusätzlichen Lampen
  • Kamera während des Fotos still halten um verwischte Bilder zu vermeiden (Optional mit Stativ)

Foto 1: Unterbelichtet, manche Details versinken im Schwarz; Foto 2: Überbelichtet, Details versinken im Weiß; Foto 3: Richtig Belichtet bei Raumlicht ohne zusätzliche Lampen, Details erkennbar; Foto 4: Unschärfe durch Verwackeln

Qualität statt Quantität

Niemand betrachtet eine 40 Bilder Slideshow.

Sie möchten Ihr Produkt optimal in Szene setzen und dies am besten mit Fotos? Gut. Und so geht’s:

Zeigen Sie das Produkt mit möglichst aussagekräftigen, qualitativ hochwertigen bedachten Fotos. Das bedeutet bei Waren eine Aufnahme aus eventuell mehreren Perspektiven im Ganzen sowie Detailaufnahmen wie besondere Knöpfe, Reißverschlüsse oder Schalter. Denken Sie gerade in der Produktfotografie auch an den Hintergrund. Dieser sollte ruhig sein und nicht vom Produkt selber ablenken.

Im Dienstleistungsbereich sieht die Sache schon wieder etwas anders aus. Das Ergebnis Ihrer Dienstleistung ist womöglich immer das gleiche. Hier nützen 40 Bilder des gleichen Ergebnisses häufig nicht, um Kunden zu überzeugen. Fotografieren Sie Ihre Leistung, suchen Sie sich dann aber wenige markante und für Kunden interessante Fotos aus, welche auf der Webseite präsentiert werden sollen.

Versand der Fotos an 1aWebmarketing

Insgesamt bieten wir 4 Möglichkeiten an, uns Fotos zukommen zu lassen. Sortiert nach Priorisierung.

  • Versand der Fotos per EMail in hoher Auflösung (bis 10MB)
  • Versand der Fotos per wetransfer.com (10 MB bis 2GB)
  • Bereitstellung der Fotos aus einem DropBox Ordner/DropBox Freigabe
  • Versand per Foto-Upload Formular oben auf dieser Seite

Bitte verwenden Sie KEIN WHATSAPP um uns Fotos zu senden da diese beim Transfer stark komprimiert und verkleinert werden. Für die Verwendung auf Ihrer Webseite sind die Fotos unbrauchbar.

Ebenfalls verzichten Sie bitte auf die Screenshot-Funktion Ihres Smartphones um uns bereits gepostete Bilder von Instagram oder Facebook zu übermitteln, auch die Qualität dieser Fotos reicht für eine Verwendung auf Ihrer Webseite nicht aus.

Autor: 1aWebmarketing

Kommentar
0

Kommentar hinzufügen